Innovationspreis Ehrenamt fürs Basislager

Die DAV-Sektion Stützpunkt Inntal e.V. wurde für ihr Projekt der bundesweit ersten Inklusionskletterhalle mit dem Innovationspreis Ehrenamt 2022 des Bayerischen Sozialministeriums in der Kategorie „Innovative Projekte“ ausgezeichnet. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Aus den insgesamt 260 Bewerbungen wurden von einer unabhängigen Jury sechs Preisträger ausgewählt und beim Festakt in München am 24. Mai 2022 geehrt. „Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch ganz selbstverständlich dazu gehört. Wie gut das funktioniert, zeigt dieser Preisträger in vorbildlicher Weise im Sportbereich. Denn hier können Menschen mit und ohne Behinderung zusammen klettern und sich selber einbringen, ob ehrenamtlich oder beruflich. Das ist gelebte Inklusion“ würdigt die Bayerische Sozialministerin Ulrike Scharf das Projekt.

Von links nach rechts: Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein, Achim Haug, Natascha Haug, Katja Müller, Staatsministerin Ulrike Scharf Foto: StMAS/ Alexander Göttert

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und sehen sie als tolle Bestätigung und Motivation auf unserem Weg für eine Kletterhalle für Alle.

Bei Youtube gibts dazu noch ein kleines Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile diesen Artikel