FAQ – Häufig gestellt Fragen

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wann geht’s endlich los?

Jetzt! Ab sofort kannst du dich auf hier registrieren und
zu den Ersten gehören, die ihre Basislager Karte in der Hand halten!
Außerdem gibts ein tolles Angebot für alle, die sich schon Eintritte sichern wollen!

Und wann wir richtig aufsperren? Wir und alle Gewerke auf der Baustelle
arbeiten auf Hochtouren daran noch vor Weihnachten unsere Türen zu
öffnen! Wer sich jetzt schon registriert, muss dann nur noch einchecken
und ab in die Kletterschuhe!

Was macht Eure Kletterhalle so besonders?

Das Basislager ist eine neue, coole Kletterhalle mit genialer Wandplanung, spannenden Routen und den optimalen Trainingsmöglichkeiten für Kletterer und Boulderer. Zusätzlich fokusiert sie sich auch auf Nachhaltigkeit und Inklusion. Die Nachhaltigkeit spiegelt sich im Bau, im Heiz- und Energiekonzept, in der Auswahl an Speisen und Getränken im Bistro und im täglichen Betrieb wieder.
Inklusion bedeutet, dass wir niemanden ausschließen und Vielfalt in jeder Hinsicht leben. Wie in jeder Halle kann man zum Klettern oder Bouldern, zu Kursen oder auf einen Kaffee vorbeikommen. Das Besondere ist – weil wir es im Alltag leider selten erleben – dass man auch Menschen mit Behinderung sowohl als Mitarbeiter als auch als Besucher antreffen wird. 

Was ist eine „barrierefreie Kletterhalle“ und hab ich auch etwas davon?

Barrierefreiheit hat viele Facetten und betrifft nicht nur den Bau, sondern auch die gesamte Organisation und die zwischenmenschliche Ebene.

Baulich achten wir darauf, dass die Halle und ihre Räumlichkeiten für alle zugänglich, nutzbar und praktisch sind. Dazu gehört ein Aufzug, der leicht erreichbar ist, ebenso wie unterfahrbare Tische und ein zusätzliches Behinderten-WC im Erdgeschoss. Komfortable, extra weite Abstände zwischen den Sicherungslinien gestehen jedem seinen persönlichen Raum zu. Die Trennung von Haupt-und Kurshalle schützt beide Gruppen vor Lärmbelästigung und Reizüberflutung.

Beim Routenbau wollen wir jedem die Möglichkeit zu geben ein tolles Klettererlebnis zu haben. So wird zum Beispiel besonders auf die Bedürfnisse von Menschen mit Seheinschränkungen geachtet und in den leichteren Schwierigkeitsgraden zusätzliche niedrige Tritte angebracht. Gleichzeitig richtet sich die Kletterhalle genauso an die ambitionierten Kletterer im 7.-10. Grad. Auch sie werden herausfordernde Routen und ein optimales Trainingsumfeld vorfinden.

Im Sinne der Inklusion sind sowohl die Damen- als auch Herrenumkleide behindertengerecht, sodass wir niemanden wegen einer Behinderung ausschließen. Insgesamt wollen wir jedem die Möglichkeit geben dabei zu sein. Wir stehen für echte räumliche, gedankliche und gelebte Barrierefreiheit. Wir sorgen für Gleichbehandlung sowohl in der Freizeit als auch im Beruf und machen uns stark für echte Chancengleichheit.

Darf ich auch ohne Behinderung zu Euch kommen?

Definitiv ja! Im Basislager sind alle herzlich willkommen, egal ob mit oder ohne Behinderung. Das Basislager ist eine „normale“ Kletter- und Boulderhalle, mit der Besonderheit, dass alle Angebote auch für Menschen mit Behinderung sowie barrierefrei sind und die Halle als Inklusionsbetrieb stemmen. An unseren Wänden und im Boulderbereich wird vom Anfänger bis zum Profi jeder seine Herausforderung finden. Wir freuen uns über jeden, der vorbeischaut!